Hochleistungsfasern und ihre Anwendungsfelder

Textilunternehmen kooperieren eng mit Unternehmen anderer High-Tech-Branchen, wie dem Automobilbau, der Bauindustrie oder der Medizintechnik, bei denen vermehrt faserbasierten Werkstoffe zum Einsatz kommen.

Die Ver- und Bearbeitung von textilen Werkstoffen unterscheidet sich sehr von der Verarbeitung von steifen Materialien wie Metallen, weshalb bei den Unternehmen der nun angrenzenden Industrien ein Bedarf an einem Mindestverständnis textiler Grundlagen und der Kenntnis spezieller Eigenschaften von Hochleistungsfasern entsteht, um diese in geeigneter Form in innovative Produkte und Prozesse integrieren zu können.

So gibt es z. B. im Hinblick auf Leichtbau und Energieeinsparung steigendes Interesse an textilen Werkstoffen wie beispielsweise Carbon-, Keramik- oder Glasfasern.